Mittwoch, 24. August 2016

Wie man das Entwerfen des Begriffs vom Zweck denken muss.



Weitere Untersuchung:

1)  Im vorigen Paragraphen ist erwiesen, dass die Anschauung eines freien Handelns bedingt sei durch die Anschauung eines frei entworfenen Begriffs vom Handeln. Für die Entwerfung dieses Begriffs ist nach dem Obigen eine Sphäre gegeben, das Bestimmbare. Dieses kennen wir als ein unendlich Teilbares von möglichen Handlungen. In dem Zusammensetzen dieses Mannigfaltigen soll die praktische, inwiefern es diesen Begriff durch ideale Tätigkeit bestimmt, oder die materiale Freiheit (die Freiheit der Wahl) des Ich bestehen.

In wiefern das Ich in dieser Funktion des Begriffs ideal ist, ist es doch gebunden. Die Entwerfung des Begriffs x lässt sich nur so begreifen: Es ist der idealen Tätigkeit ein Mannigfaltiges gegeben, aus diesem setzt sie einen Begriff zusammen, sie lässt liegen, was sie will, und fasst auf, was sie will, darin besteht ihre Freiheit. Aber das Gegebene muss sie als gegeben anschauen, und darin liegt ihre Gebundenheit. 

Kurz, es ist hier ein Übergehen von Bestimmtheit zum sich Bestimmen oder zur Bestimmbarkeit. Die ideale Tätigkeit ist teils gebunden (bestimmt), teils frei. Die Freiheit ist das Bedingte und die Gebundenheit das Be-dingende; ist nichts gegeben, so kann nicht gewählt werden. So allein kann die Entwerfung des Begriffs vom Zweck gedacht werden.
___________________________________
Wissenschaftslehre nova methodo, S. 64


Nota. - Nicht ein Begriff 'von Handeln überhaupt' ist zu entwerfen, das wäre Unfug; sondern ein Begriff von diesem Handeln: indem es aus einer gegebenen Sphäre von möglichen Handlungen eine auswählt. Diese Sphäre ist 'gegeben'. Durch was, von wem? Wohl von der Einbildungkraft, was anderes kann ich mir nicht vorstellen; höchstens noch, dass in die Einbildungkraft zuvor ein Quantum Gefühl eingegangen ist, beides zusammen ergäbe eine Bestimmtheit, von der aus zum Bestimmen übergegangen würde. Doch wenn er es so meint - warum sagt er es nicht?

JE






Nota - Das obige Bild gehört mir nicht, ich habe es im Internet gefunden. Wenn Sie der Eigentümer sind und ihre Verwendung an dieser Stelle nicht wünschen, bitte ich um Ihre Nachricht auf diesem Blog. JE

Keine Kommentare:

Kommentar posten